Mein Körper gehört mir

Mein Körper gehört mir!  – Darum geht es in dem Präventionsprojekt, welches von der Frauenberatung Arnsberg initiiert und fachlich begleitet wird.

Kinder lernen an der Kath. Grundschule Hachen und der Röhrschule Hüsten ab dem Schuljahr 2019/2020, sich für ihre eigenen Rechte stark zu machen, sich selbst zu schützen und gleichzeitig erleben sie die Schule als einen geschützten Raum in dem sie über gute und blöde Gefühle reden können.

Mit Hilfe von szenischen Darstellungen der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück lernen die Dritt- und Vierklässler zwischen Ja-und Nein-Gefühlen zu unterscheiden, und erhalten ein Rüstzeug um Gefahrensituationen zu erkennen und sich rechtzeitig Hilfe zu holen.

Um das Thema nachhaltig in der Schule umzusetzen, erhält jede Schule eine Schatzkiste mit Büchern, Kartenspielen und anderen pädagogischen Materialien rund um das Thema Prävention.

Die Bürgerstiftungen Arnsberg und Sundern finanzieren beiden Schulen dieses Projekt für vier Grundschuljahre.

Nur wer informiert ist, kann Kinder schützen!

Umrahmt wird das Projekt durch einen Elterninformationsabend sowie eine Lehrerfortbildung zum Thema „Prävention sexuellen Missbrauchs“.

Die Kollegien der Röhrschule Hüsten und KGS Hachen erfahren hier Hintergrundwissen und Täterstrategien, beschäftigen sich mit Signalen und Symptomen betroffener Kinder sowie gezielten Präventions- und Interventionsmaßnahmen.

Für beide Schulen ist die Beschäftigung mit sexuellem Missbrauch ein Qualitätsmerkmal mit Signalcharakter! Kinder erleben, dass sie bei ihren Lehrerinnen Hilfe erhalten, Lehrkräfte bekommen Unterstützung und die Eltern sehen, dass ihre Kinder bestmöglich geschützt werden.