Robert, der Verkehrszauberer

Bei welcher Ampelfarbe darf ich über die Straße gehen? Was für Gefahren lauern auf dem Schulweg? Ab welchem Alter darf ich ohne Kindersitz im Auto mitfahren? Diese Fragen wurden am Mittwochmorgen in der Grundschule Hachen von Robert Marteau beantwortet.

Verkehrszauberer Robert vermittelte den Kindern auf spielerische Art und Weise die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr. Als ständigen Begleiter hat der Zauberer eine Handpuppe namens „Sam“ im Gepäck.

In dem rund 40-minütigen Theaterstück ging es insbesondere um die Gefahren auf dem Schulweg, denen die Erstklässler der Grundschulen ausgesetzt sind. Das Wissen wurde dabei durch die Elemente Theater, Puppenspiel und Zauberkunststücke über den Verkehrszauberer spielerisch vermittelt.

Dabei spielte die Handpuppe „Sam“ dem Verkehrszauberer ein ums andere Mal einen Streich und brachte die Kinder damit zum Lachen. Gleichzeitig fragte der kleine Stoffhund die Schüler immer wieder nach den zuvor gezeigten, korrekten Verhaltensweisen und Regeln im Straßenverkehr, um diese durch Interaktion bei den Kindern nochmals zu verinnerlichen.

Die Volksbanken des Hochsauerlandkreises ermöglichen den Grundschulen die Vermittlung des Themas Sicherheit im Straßenverkehr in Zusammenarbeit mit der pädagogischen Kinderverkehrsbühne NRW.