Allgemeine Informationen

Unsere Unterrichtszeiten:

1. Schulstunde 07.45 – 08.30 Uhr
2. Schulstunde 08.30 – 09.15 Uhr
Frühstückspause 09.15 – 09.25 Uhr
Große Pause 09.25 – 09.40 Uhr
3. Schulstunde 09.45 – 10.30 Uhr
4. Schulstunde 10.30 – 11.15 Uhr
Kleine Pause 11.15 – 11.30 Uhr
5. Schulstunde 11.30 – 12.15 Uhr
Wechselpause 12.15 – 12.20 Uhr
6. Schulstunde 12.20 – 13.05 Uhr

 

Sprechzeiten:

Anja Schulte-Hilburg (kommissarische Leitung)
(0 29 35) 15 09 – nach Vereinbarung

Beatrix Sommer-Wenzel (Sekretärin)
(0 29 35) 15 09 – Montag, Mittwoch und Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr

Kati Fox (Leiterin OGS)
(0 29 35) 95 25 62 – nach Vereinbarung

Gabriele Hauhoff (Betreuung von 8 – 1)
(0 29 35) 29 92 – nach Vereinbarung

Förderverein:

Alexandra Cordes
(1.Vorsitzende)
(0 29 35) 966777

Gabriele Hauhoff
(2.Vorsitzende)
(0 29 35) 2992

Schulpflegschaft:

Yvonne Heymer
(1. Vorsitzende)

Olaf Müller
(Stellv. Vorsitzender)

Schulversäumnis

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, melden Sie uns dies möglichst bis 07.40 Uhr unter Tel. (0 29 35) 15 09. Es ist auch möglich, auf den Anrufbeantworter zu sprechen.

Nach Genesung geben Sie Ihrem Kind bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

Sollte Ihr Kind eine ansteckende Krankheit im Sinne des Infektionsschutzgesetzes (z.B. Keuchhusten, Meningitis, Masern, Mumps, Röteln, Scharlach) oder Läuse o.ä. bekommen, benötigen wir schnellstmöglich Ihre Information, um gegebenenfalls vorbeugende Maßnahmen zu treffen.

Sie dürfen Ihr Kind erst dann wieder zur Schule schicken, wenn der Arzt bescheinigt, dass die Krankheit nicht mehr ansteckend ist.

Beurlaubung

Beurlaubungen unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien sind nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich. Hierüber entscheidet die Schulleiterin.

Schulordnung und Erziehungsvereinbarung

Kinder, Erziehungsberechtige und Lehrkräfte verpflichten sich, unsere Schulordnung und die entsprechende Erziehungsvereinbarung einzuhalten.

Datenänderung

Änderungen bei den notwendigen persönlichen Daten der Schülerinnen und Schüler wie z.B. neue Adresse oder neue Telefonnummer melden Sie bitte umgehend der Schule.

Sicherheit im Schulsport

Sportbekleidung muss vorhanden sein. In der Sporthalle sind Schuhe, die auch draußen benutzt werden nicht zulässig. Die Sportschuhe müssen eine helle bzw. nicht abfärbende Sohle haben. Barfuß spielen oder spielen in Strümpfen ist verboten.

Wegen der Verletzungsgefahr dürfen Schmuck und Uhren, insbesondere Ohrringe, weder im Sport- noch im Schwimmunterricht getragen werden. Für Kinder, die auch im Sportunterricht eine Brille tragen müssen, sind Kontaktlinsen oder eine sporttaugliche Brille notwendig.

Handys

Handys sind mit Betreten des Schulgeländes auszuschalten.

Einschulung

Die Einschulung der Schulanfänger findet immer am 2. Schultag nach Schuljahresbeginn statt.

Nach dem Gottesdienst treffen sich alle neuen Kinder und deren Eltern auf dem Schulhof, wo die Schulanfänger von den 2. Klassen im Rahmen einer kleinen Feier begrüßt werden.
Die Eltern werden anschließend von Förderverein der Schule bewirtet, während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde im Klassenverband erleben.

Elternsprechnachmittage

Zweimal im Jahr finden Elternsprechnachmittage statt. Sie dienen dem Gespräch und der Information zwischen Eltern, Kindern und Lehrern. Die genauen Termine erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen. Angeboten wird immer ein Nachmittag, an dem alle Lehrerinnen in der Schule anwesend sind (Kerntag) und ein weiterer Nachmittag, den jede Lehrkraft selber wählt.

Einladungen mit Anmeldezetteln für Termine werden rechtzeitig ausgegeben.

Um den Lehrerinnen die Vergabe von Terminen zu erleichtern, kreuzen Sie bitte immer mehrere Zeiträume an.

Natürlich stehen die Lehrerinnen auf Wunsch und nach vorheriger Vereinbarung darüber hinaus zu Gesprächen zur Verfügung.

Schulmessen und Bücherei

Alle Klassen besuchen regelmäßig die Schulmessen. Kinder, die nicht mit zur Messe gehen, kommen in Absprache mit der Klassenlehrerin am Messtag erst später zur Schule.

Die Kinder der dritten und vierten Schuljahre haben im Anschluss an die Messe die Möglichkeit, Bücher aus der Katholischen öffentlichen Bücherei auszuleihen.

Die aktuellen Termine für die Schulmessen und die Büchereibesuche entnehmen Sie bitte unseren Schulterminen.

Unterrichtsausfall

Wir sind darum bemüht, möglichst keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Sollte dies aus irgendeinem Grund jedoch unumgänglich sein, versuchen wir, Sie so früh wir möglich davon in Kenntnis zu setzen. Grundsätzlich wird kein Kind ohne Wissen der Erziehungsberechtigten nach Hause geschickt.

Zeugnisse

Klasse 1:

Am Ende des 1.Schulbesuchsjahres erhalten die Schüler ein Berichtszeugnis. Beschrieben wird darin das Arbeits- und Sozialverhalten, die Lernentwicklung und der Leistungsstand in den Fächern. Die Schüler gehen ohne Versetzung in das 2. Schulbesuchsjahr.

Klasse 2 :

Am Ende des 2.Schulbesuchsjahres erhalten die Schüler ein Zeugnis mit Noten. Zusätzlich zu den Noten enthält das Zeugnis einen Bericht über das Arbeits- und Sozialverhalten, die Lernentwicklung und der Leistungsstand in den Fächern.

Klasse 3:

In Klasse 3 erhalten die Schüler im ersten Halbjahr ein Zeugnis mit Noten und einem Bericht über das Arbeits- und Sozialverhalten, die Lernentwicklung und dem Leistungsstand in den Fächern, im zweiten Halbjahr ein Zeugnis mit Noten und einem Bericht über die Lernentwicklung und dem Leistungsstand in den Fächern.

Klasse 4 :

In der Klasse 4 erhalten die Schüler pro Halbjahr ein Zensurenzeugnis. Am Ende des ersten Halbjahres beinhaltet das Zeugnis eine begründete Empfehlung für den Besuch einer weiterführenden Schule. Diese ist Bestandteil des Zeugnisses.

Weitere Fragen:

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin, an die Schulleiterin oder an die Schulsekretärin.