Corona-Infos

09.04.2021

Achtung Änderung: Alle Kinder lernen ab kommenden Montag (12.4.2021) vorerst für eine Woche zu Hause im Distanzunterricht. Wir bitten dazu um besondere Beachtung des aktuellsten Elternbriefs der Schulleitung vom 09.04.2021 sowie den Informationen der einzelnen Klassenlehrerinnen.

 

07.04.2021

Liebe Eltern,

unter „Elternbriefe“ ist ein neuer Elternbrief zum Unterrichtsbeginn nach den Osterferien sowie den Selbsttests zu finden. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch das Widerspruchsformular im „Downloadbereich“ unten (weitere Sprachen hier) sowie den Offenen Brief unserer Schulministerin vom 17.März (auch in verschiedenen Sprachen).

 

29.03.2021

Liebe Eltern,
aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es – laut Schulmail – nach den Osterferien keinen vollständigen Präsenzunterricht geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden; d.h. das Wechselmodell wird bis zum 23.04.2021 fortgeführt. Der Wechsel zwischen den Gruppen A und B wird – wie gewohnt – fortgeführt.
Die Landesregierung ist bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (Grund- und Förderschulen) nach den Osterferien schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können.
Ich wünsche Ihnen weiterhin Zuversicht, Durchhaltevermögen und natürlich, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben! Für die bevorstehenden Osterfeiertage wünsche ich Ihnen im Namen des gesamten Kollegiums und aller Mitarbeiter/innen ruhige Feiertage.
Schauen Sie bitte weiterhin regelmäßig auf unserer Homepage vorbei.

Herzliche Grüße,

Anja Schulte-Hilburg

 

05.03.2021

Liebe Eltern,

mit der heutigen Schulmail erhielten wir die Informationen, dass die bisherigen Regelungen zum Wechselunterricht aus Präsenz- und Distanztagen für die Grundschulen bis zu den Osterferien Bestand haben.

Es gibt weiterhin keinen Regelbetrieb für die OGS oder 8-1.

Die Regelungen zur Notbetreuung bzw. pädag. Betreuungen haben weiterhin Bestand.

Nach Informationen des Schulträgers wird keine Ferienbetreuung angeboten.
Lediglich originäre OGS-Kinder haben die Möglichkeit die Notferienbetreuung zu besuchen.
Hierzu müssen Sie Ihr Kind über info(at)grundschule-hachen.de anmelden.
Bitte geben Sie Ihrem Kind das unter „Downloads“ befindliche Formular ausgefüllt bis zu 19.03.2021 mit zur Schule.

Ich denke, wir schaffen wie auch schon im Frühjahr des vergangenen Jahres diese Zeit gemeinschaftlich und doch jeder für sich zu meistern. Getreu unserem Leitbild:        LERNEN – LACHEN – LEBEN     Jedes ICH für ein starkes WIR!

A. Schulte-Hilburg

21.02.2021

Ab dem 22.02.21 gilt auch in Bussen und Bahnen die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2- oder einer medizinischen Maske! Weitere Hinweise und Verhaltensempfehlungen für unsere Buskinder in „Corona- Zeiten“ finden sich hier.

15.02.2021 (aktualisiert 20.02.2021)

Liebe Eltern,                                                    

wir freuen uns, Ihre Kinder nach über zwei Monaten Distanzunterricht ab dem 22. Februar 2021 wieder in unserer Schule begrüßen zu dürfen! Wie Sie der Presse entnehmen konnten, starten wir am 22.02.2021 mit dem Wechselunterricht. Hierbei werden sich die Präsenz- und Distanztage der Kinder abwechseln. Die Kinder werden in festen Gruppen unterrichtet. Wir haben uns in Absprache mit anderen Schulen des Stadtgebietes und der Schulkonferenz auf folgendes Modell geeinigt:

KW 8 KW 9 KW 10 KW 11
Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr
A B A B A A B A B B A B A B A A B A B B

Die Hälfte der Kinder einer Klasse besucht ein um den anderen Tag den Präsenzunterricht. Die Kinder wurden unter Berücksichtigung vieler Faktoren (Geschwisterkinder Gruppe A, Busentzerrung, Betreuungsbedarfe etc.) den Gruppen zugeordnet. Ein Tausch ist nicht mehr möglich.

  • alle Klassen werden in zwei Lerngruppen (Gruppe A und Gruppe B) eingeteilt,
  • die Kinder der Gruppe A besuchen die Schule montags und mittwochs
  • dienstags und donnerstags bearbeiten die A-Kinder ihre Aufgaben im Distanzunterricht zu Hause,
  • die Kinder der Gruppe B begrüßen wir dienstags und donnerstags im Präsenzunterricht in der Schule
  • montags und mittwochs erledigen die B-Kinder ihre Aufgaben im Distanzunterricht.
  • Der Freitag ist ein „Toptag“:
  • in der ersten Woche dürfen die Kinder der Gruppe A zusätzlich freitags zur Schule kommen
  • in der zweiten Woche dürfen die Kinder der Gruppe B zusätzlich freitags zum Unterricht in die Schule kommen
  • Die Schüler*innen der Jahrgänge 1 und 2 haben jeweils vier Unterrichtsstunden (11:15 Uhr).
  • Die Schüler*innen der Jahrgänge 3 und 4 haben jeweils fünf Stunden (12:15 Uhr).

Die genaue Einteilung Ihres Kindes zur jeweiligen Gruppe erhalten Sie in Kürze durch Ihre Klassenlehrerin per Mail.

Im Präsenzunterricht liegt der Schwerpunkt auf den Fächern Mathe, Deutsch, Sachunterricht und Englisch. Alle Kinder haben während des Präsenzunterrichts die Grundausrüstung täglich in ihrem Tornister. Diese Ausstattung ist wichtig, damit alle –falls wieder ein Wechsel in den Distanzunterricht notwendig ist – ausgerüstet und vorbereitet sind.

Jede Lerngruppe wird von der Klassenlehrerin (max. 2 Lehrkräften) unterrichtet.

Sport soll (lt. Ministerium) im Freien oder in der Sporthalle mit Mundschutz unterrichtet werden. Wir werden dies mit Augenmaß umsetzen. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein Paar Turnschuhe mit heller Sohle mit zur Schule. Diese verbleiben am Garderobenhaken Ihres Kindes. Die Kinder erhalten weiterhin Wochenpläne, um einen fließenden Übergang von Präsenz zu Distanz zu gewährleisten und im Quarantänefall vorbereitet zu sein. Darin sind auch die Hausaufgaben enthalten.

Unterrichtsstart ist zwischen 7.35 und 7.50 Uhr. (Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht zu früh zur Schule!) Die Kinder gehen im Abstand direkt in ihren Klassenraum. Nach Einnahme des Platzes, waschen sie ihre Hände. Die Kinder tragen auch am Sitzplatz ihren Mundschutz. „Neben der Maskenpflicht leistet auch regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume einen effektiven Beitrag zum Schutz vor dem Coronavirus.“ (Zitat Ministerium) Deshalb denken Sie bitte an entsprechend warme Kleidung für den Unterricht (Stirnband, Schal, Weste, dicke Socken,…) Die Wege im Schulgebäude sind durch Pfeile gekennzeichnet. Im Klassenraum oder Betreuungsraum sitzen die Kinder auf Einzelplätzen mit Abstand. Alle eingeübten Hygieneregeln haben weiterhin Bestand. Bitte nehmen Sie sich Zeit, mit Ihrem Kind die Bedeutsamkeit der AHA – Regeln nochmals ausführlich zu besprechen.

Sollte Ihr Kind Symptome einer Erkrankung zeigen oder erkrankt sein, bitte ich Sie, Ihr Kind wie gewohnt telefonisch krank zu melden. Die Regelung zur 24 stündigen Symptomfreiheit gilt weiterhin.
https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

Mundschutz
Am Freitag 19.02.2021 wurde die neue Coronabetreuungsverordnung veröffentlicht (https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-02-19_coronaschvo_ab_22.02.2021_lesefassung.pdf). Demnach gilt ab Montag folgende Regelung:

  • Es gilt eine Maskenpflicht in der Schule. Die Maskenpflicht gilt auf dem Schulhof, in den Gängen, im Klassenraum und auch am Sitzplatz.
  • Die Kinder sollten eine medizinische Maske (FFP2 Maske oder medizinische Maske) tragen. Sollte die medizinische Maske nicht passen, so kann auch eine Alltagsmaske getragen werden.
  • Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind auch Ersatzmasken mitzugeben-gerade wenn es auch in der Betreuung ist.
  • Während der Frühstückspause und dem Mittagessen darf auf dem Sitzplatz die Maske abgenommen werden.

Alle wichtigen Regeln zum Wiederbeginn des Präsenzunterrichts finden sich zusammengefasst auch noch einmal unter „Downloads“ (bitte auch die „Busregeln“ beachten!) oder hier.

Bus
Leider steht uns vor Schulbeginn kein weiterer Bus zur Verfügung. Bitte prüfen Sie selbst, ob es Ihnen möglich ist Ihr Kind morgens zur Schule zu bringen. Nach Schulschluss versuchen wir durch die Aufsicht an der Bushaltestelle und die unterschiedlichen Endzeiten die Kontakte zu entzerren.

Betreuung
Das Personal der 8-1 und OGS übernimmt während der Zeit des „Hybridunterrichts“ (Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts im Wechselmodell) die „Notbetreuung“ an den Distanztagen (max. bis 12.15 Uhr). Wenn Sie diese für Kind unabdingbar aus beruflichen Gründen benötigen, teilen Sie uns dies über das auf unserer Homepage befindliche Formular an info(at)grundschule-hachen.de bis Donnerstag, 18.02.2021 mit.

Es findet kein Regelbetrieb der OGS statt. Anspruch auf eine Betreuung über die 4. bzw. 5. Stunde hinaus (max. 15.00 Uhr) haben nur Kinder mit OGS-Vertrag. Ich bitte Sie aber genau abzuwägen, ob Sie eine Betreuung benötigen. Betreuungskinder besuchen TÄGLICH zwei Bestandgruppen. Nutzen auch Sie das oben angeführte Formular bis 18.02.2021. Die Versorgung erfolgt durch mitgebrachte Lunchpakete. Der Wasserspender darf nach Handdesinfektion genutzt werden.

Weitere Informationen zur Gruppenzusammensetzung oder anderer Organisationsbedarfe erhalten Sie per Mail durch die Klassenlehrerin oder auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder.

Anja Schulte-Hilburg

 

11.02.2021

Liebe Eltern,

der Präsenzunterricht ist bis zum 19.02.2021 weiterhin ausgesetzt.

Ab dem 22.02.2021 soll der Unterricht an unserer Schule, laut Schulministerium Nordrhein-Westfalen, in einem Wechselmodell wieder starten. Über den genauen Ablauf ab dem 22.02.2021 werden wir Sie über die Homepage und die Klassenlehrerinnen im Laufe der nächsten Woche genauer informieren.

Sollten Sie Bedarf für die Notbetreuung (16.02.-19.02.2021) haben, füllen Sie bitte das im Download befindliche Formular aus und senden es an info(at)grundschule-hachen.de

Ich wünsche Ihnen und euch nun ein erholsames winterliches Wochenende.

Schauen Sie weiterhin regelmäßig auf unserer Homepage vorbei.

Ein leises HELAU

Anja Schulte-Hilburg, Schulleiterin

 

08.02.2021

Liebe Eltern, liebe Kinder,

zunächst einmal ein dickes Lob an euch Kinder und ein ebenso großes Dankeschön an Sie als Eltern:
Die meisten Kinder erledigen ihre Aufgaben wirklich gut und vollständig. Toll!
Bitte nehmt / nehmen Sie auch weiterhin bei Schwierigkeiten Kontakt per Mail mit den Lehrerinnen auf.

Wie bereits mitgeteilt, machen wir um die Karnevalstage eine kleine Verschnaufpause. Der 12.02. + 15.02.2021 bleiben als bewegliche Ferientage bestehen.
Sollten Sie unbedingt eine Notbetreuung am 15.02.2021 benötigen, melden Sie dies bitte zeitnah unter info(at)grundschule-hachen.de.
Wie der Schulbetrieb ab dem 16.02.2021 weiter organisiert wird, erfahren wir vermutlich erst zum Ende der Woche. Selbstverständlich werde ich Sie zeitnah informieren.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage www.grundschule-hachen.de.

Die Abgabe + Abholung der Lernaufgaben erfolgt am 11.02.2021. Am 11.02.2021 erhalten die Kinder ihr neues Lernpaket (Dienstag 16.02.-Dienstag 23.02.2021) So sind sie für jedes zukünftige Präsenz- oder Distanzmodell gerüstet.

Ich hoffe sehr, dass wir möglichst bald wieder in einen geregelten Schulbetrieb zurückkehren können. Ich wünsche euch und Ihnen die notwendige Zuversicht, Durchhaltevermögen und natürlich, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben!

Winterliche Grüße                      A. Schulte-Hilburg

28.01.2021

Liebe Eltern,

der Präsenzunterricht ist bis zum 12.02.2021 weiterhin ausgesetzt.
Auch weiterhin wird in wirklichen dringenden Fällen eine Notbetreuung in unserer Schule angeboten. Anmeldungen über das im Download befindliche aktualisierte Formular und per Mail an info(at)grundschule-hachen.de.
Der Distanzunterricht findet an unserer Schule zunächst bis zum 10.02.2021 statt, da am 11. und 12.02.2021 durch Karneval und einen beweglichen Ferientag auch unter normalen Umständen kein Unterricht stattgefunden hätte. Dies bedeutet, dass die Kinder Aufgaben bis zum 10.02.2021 bekommen. Natürlich können die Kinder in den bekannten Apps (ANTON, ANTOLIN, PADLET…) arbeiten. Die Abgabe der Lernaufgaben erfolgt am 11.02.2021 in gewohnter Weise. Am 11.02.2021 erhalten die Kinder dann auch ihr neues Lernpaket (Dienstag 16.02.-Dienstag 23.02.2021) Somit sind sie für jedes zukünftige Präsenz- oder Distanzmodell gerüstet.
Der 12.02.2021 und 15.02.2021 (Rosenmontag) bleiben als bewegliche Ferientage bestehen (unterrichtsfrei).
Sollten Sie unbedingt eine Notbetreuung am 15.02.2021 benötigen, melden Sie dies bitte unter
info(at)grundschule-hachen.de an.
Am 11.02., 12.02., 15.02.2021 findet auch in der Notbetreuung kein Lernen auf Distanz statt.
Ich hoffe sehr, dass wir möglichst bald wieder in einen geregelten Schulbetrieb, wie wir ihn kennen, zurückkehren können. Bis es so weit ist, wünsche ich Ihnen die notwendige Zuversicht, Durchhaltevermögen und natürlich, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben!
Schauen Sie weiterhin regelmäßig auf unserer Homepage vorbei.

Herzliche Grüße
A. Schulte-Hilburg

27.01.2021:

Liebe Eltern,

unter „Downloads“ (unten auf dieser Seite)  finden Sie jetzt das neue Anmeldeformular für die Notbetreuung für die Zeit vom 1.2. – 12.2.21.

07.01.2021:

Liebe Eltern,

ich wünsche Ihnen alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2021. Ich hoffe, dass Sie ein besinnliches Weihnachtsfest und schöne Tage rund um den Jahreswechsel verbringen konnten.

Wie schon gestern mitgeteilt, haben wir heute die Schulmail mit wichtigen Informationen zum weiteren Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen erhalten:
„Für viele Familien stellen die Schulen eine unerlässliche Unterstützung für die Bildung, Erziehung und Betreuung ihrer Kinder dar. Und insbesondere für jüngere Kinder sowie Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nur eingeschränkt begleitet, gefördert und gefordert werden können, leisten die Schulen mit ihren verlässlichen Strukturen einen unverzichtbaren Beitrag zur Bildung und Erziehung. Staat und Gesellschaft stehen daher in der Verantwortung, für alle Schülerinnen und Schüler Bildungschancen zu sichern, erfolgreiche Bildungsbiographien mit Abschlüssen zu ermöglichen und soziale Teilhabe zu gewährleisten. Die unbestrittene beste Möglichkeit, diesem pädagogischen Anspruch und dieser Verantwortung gerecht zu werden, stellt der Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler dar. Trotz des großen Engagements der Lehrkräfte und des pädagogischen Personals in den Schulen sowie der inzwischen vielfach positiven Entwicklungen beim Distanzunterricht soll und kann dieser den Präsenzunterricht nicht vollumfänglich ersetzen. Die Schule ist und bleibt der beste Lernort für unsere Schülerinnen und Schüler. Dies gilt insbesondere auch für die Kinder an den Grundschulen und in der Primarstufe der Förderschulen, für die aufgrund ihres Alters ein Distanzunterricht eine besonders große Herausforderung darstellt. Das Ziel der Landesregierung ist daher in Abwägung mit den wichtigen Fragen des Gesundheitsschutzes eine möglichst schnelle Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Schulen in Nordrhein-Westfalen. Allerdings: Auch zu Beginn des Jahres 2021 wirken sich die Corona-Pandemie und die zu deren Bekämpfung ergriffenen Maßnahmen weiterhin auf das Unterrichtsgeschehen an unseren Schulen aus. Für die gesamte Gesellschaft und deren unterschiedliche Lebensbereiche muss es in den nächsten Wochen und Monaten das Ziel sein, parallel zu den begonnenen Impfungen das Infektionsgeschehen so gering zu halten, dass insbesondere die Risikogruppen geschützt und das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Aufgrund der unverändert angespannten und derzeit äußerst unsicheren allgemeinen Infektionslage werden daher auch die Schulen einen Beitrag zur Kontaktminderung leisten müssen. Daraus folgen zu Beginn dieses Jahres zunächst weitere Einschränkungen für den Präsenzunterricht an unseren Schulen.
Schulbetrieb an den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 11. Januar 2021: Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Soweit die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. (An der Kath. Grundschule Hachen nicht notwendig, da unsere Kinder bereits bis zum 13.01.2021 einschl. mit Lernaufgaben versorgt sind.) Über die Notwendigkeit solcher Organisationstage entscheidet die Schulleitung vor Ort. Der Distanzunterricht unterliegt den rechtlichen Vorgaben der Zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen gemäß § 52 SchulG).
Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (Das Anmeldeformular zur Notbetreuung findet sich unter www.grundschule-hachen.de im Downloadbereich) … Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht. … Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung (…) in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung) muss diese in Absprache mit den Eltern (…) sichergestellt werden (dies entspricht der SchulMail vom 21. Dezember 2020). Das Ministerium für Schule und Bildung geht davon aus, dass der Einsatz von Schulbegleitern/Integrationshelfern auch im häuslichen Umfeld beim Distanzunterricht gewährleistet wird. Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. (…) (So erhalten die Kinder der Klassen 3 und 4 voraussichtlich am 28.01.2021 mit den Lernaufgaben die Zeugniskopien. Die Originale und die Anmeldeformulare zu den weiterführenden Schulen erhalten die Kinder, sobald uns die unterzeichnete Kopie vorliegt – entweder beim nächsten Lernaufgabentausch oder im Präsenzunterricht.)

Ausblick auf die weitere Entwicklung ab dem 1. Februar 2021: Am 25. Januar 2021 werden die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erneut mit der Bundeskanzlerin zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten…“ (Zitatende)

Zusammenfassend heißt dies für unsere Schule:
Wenn Sie nach sorgfältiger Prüfung, ob Sie Ihr Kind zuhause betreuen können, zu dem Schluss kommen, dass Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, laden Sie sich bitte das Antragsformular von unserer Homepage herunter, füllen es aus und schicken es bitte bis Freitag 06.01.2021 ausschließlich an die Schulmailadresse info@grundschule-hachen.de
Wir benötigen die Anmeldungen so schnell, da wir das Personal einplanen müssen. Natürlich kann es im häuslichen oder beruflichen Umfeld zu Veränderungen kommen und Sie benötigen zu einem späteren Zeitpunkt doch die Notbetreuung, dann verfahren Sie ebenso.

Wie schon oben beschrieben, hat Ihr Kind schon vor Weihnachten die Lernaufgaben zum Distanzlernen bis einschließlich 13.01.2021 erhalten.
Am Donnerstag 14.01.2021 erhält Ihr Kind in einem schwarzen Schnellhefter den neuen Wochenarbeitsplan mit den dazugehörenden Arbeitsblättern. Abzugeben von Ihrem Kind sind die Arbeitsblätter des 08.01., 11.01., 12.01. und 13.01.2021 und der Wochenplan mit dem vom Kind angekreuzten Feedback (Smilies). KEINE Hefte, Arbeitshefte, Bücher!!! Die Klassen 1 und 2 geben die Arbeitsblätter und Wochenpläne in ihrem grauen Schnellhefter ab. Die Klassen 3 und 4 heften bitte die erledigten abzugebenden Materialien in die in der Pausenhalle liegenden grauen Schnellhefter. So erfolgt Woche zu Woche ein Wechsel von grau zu schwarz zu grau…

Abholung und Abgabe der Lernaufgaben DONNERSTAGS in der überdachten Pausenhalle:

Klassen 1 + 3  in der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Klassen 2 + 4  in der Zeit von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr

Der jeweilige Wochenplan wird Ihnen von der Klassenlehrerin zusätzlich per Mail zugesandt, sodass Sie ggf. zusätzliche Links oder Webseiten direkt anklicken können. Auch können Sie die Klassenlehrerin per Mail kontaktieren, wenn Sie oder Ihr Kind einen telefonischen Kontakt wünschen.

Ich denke, wir schaffen wie auch schon im Frühjahr des vergangenen Jahres diese Zeit des Distanzlernens gemeinschaftlich und doch jeder für sich zu meistern. Getreu unserem Leitbild:        LERNEN – LACHEN – LEBEN     Jedes ICH für ein starkes WIR!

A. Schulte-Hilburg

18.12.2020

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Der erste reguläre Schultag nach den Weihnachtsferien wird der 11. Januar sein. Falls sich während der Weihnachtsferien noch Änderungen ergeben sollten, werden wir Sie natürlich darüber informieren.

A. Schulte- Hilburg

Update 13.12.2020

Liebe Eltern,

das Antragsformular für die Notbetreuung für den 7. und 8. Januar 2021 finden Sie hier oder unter „Downloads“ unten auf dieser Seite.

Update 11.12.2020

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unbedingt diesen neuen Elternbrief!
Vielen Dank,

A.Schulte- Hilburg

Update 23.11.2020

Liebe Eltern,

laut Schulmail vom 23.11.2020 möchte ich Ihnen einige wenige Informationen zum weiteren Schulbetrieb in Corona-Zeiten übermitteln:

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.
Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.
Die Schulen haben weiterhin die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen.
Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.
Das Antragsformular findet sich auf unserer Homepage im Bereich Downloads. Geben Sie den Antrag bis zum 09.12.2020 über Ihr Kind in der Schule ab.
Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.
Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.
Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen durchgehend Alltagsmasken, da die hier eine Gruppendurchmischung erlaubt ist. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

A.Schulte- Hilburg

25.10.2020:

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie zum morgigen Wiederbeginn des Unterrichts nach den Herbstferien diesen neuen Elternbrief. Alle bisherigen Hygieneregeln haben natürlich außerdem weiter Bestand.

Mit vielen Grüßen und bleiben Sie gesund,

Anja Schulte-Hilburg, Schulleiterin

05.10.2020:

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie das Merkblatt des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen bezüglich Reisen in Risikogebiete in den Herbstferien sowie den Erlass für private Reisen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in Covid-19-Risikogebiete des Ministeriums für Schule und Bildung NRW.

18.09.2020:

Liebe Eltern,

Das Schaubild „Wenn mein Kind zuhause erkrankt – Handlungsempfehlung“ ist nunmehr in elf verschiedene Sprachen übersetzt worden und steht auf der Seite des Schulministeriums zum Download bereit.

04.09.2020

An unserer Schule gibt es nun ein Konzept zur lernförderlichen Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht. Es ist unter „Downloads“ zum Nachlesen zu finden.